Wallfahrtskirche Riffian

Besinnungsweg "Zu den Sieben Schmerzen Mariens"

Anlässlich des Jubiläums „700 Jahre Wallfahrt“ wurde 2010 der Besinnungsweg entlang des landschaftlich reizvollen Waalweges errichtet.

Der Bildhauer Hartmut Hintner aus Gsies (Südtirol) hat die Thematik der Sieben Schmerzen Mariens auf unsere Zeit und unser menschliches Schicksal übertragen und eindringlich in sieben Stelen aus Zirbenholz geschnitzt.

Ein Begleitheft mit besinnlichen Texten und eindrucksvollen Fotos erschließt dem Pilger die einzelnen Besinnungspunkte. 
Ein Vergelt's Gott den Grundeigentümern, freiwilligen Helfern und den Sponsoren, mit deren Hilfe dieses Projekt realisiert werden konnte: der Gemeinde Riffian, der Raiffeisenkasse Passeier, den örtlichen Vereinen und Privatpersonen.
Möge uns der Besinnungsweg Kraft und Trost auf unserem Lebensweg geben!

Wegverlauf:

Start am Beginn des Waalwegs oberhalb der Pfarrkiche Kuens im Kuenser Tal
Ziel ist die Wallfahrtskirche zu den Sieben Schmerzen Mariens in Riffian
Gesamtgehzeit: ca. 45 Minuten
Orientierung und Schwierigkeit: leicht und problemlos

Erreichbar ab Riffian:

- über die Hohlgasse (zweigt beim Gasthof Kreuz von der Jaufenstraße ab)
- über die Kuenser Straße, an der Pfarrkirche Kuens vorbei, bis ins Kuenser Tal (Parkmöglichkeit)
- über den Kirchweg bzw. Rösslweg
- von der Wallfahrtskirche aus in Richtung „Waalweg“

Begleithefte erhalten Sie:

- am Beginn des Besinnungsweges
- im Tourismusbüro und
- in der Wallfahrtskirche Riffian


Anfahrt:

ab Meran, Richtung Jaufenpass. Fahrt nach Kuens, vorbei an der gotischen Pfarrkirche. Begrenzte Parkmöglichkeit. Busse finden Parkplätze in Riffian.

 



 ITALIANO